Spielmannszug Wehr e.V.

Aktuelles

Die Würfel sind gefallen...

...die Ergebnisse vom Sonntag:


Selfkantplakette 2014


1. Platz Spielmannszug Saeffelen                                            289,5 Punkte
2. Platz Trommler-, Pfeifer- und Fanfarencorps Höngen         277,0 Punkte
3. Platz Trommler- und Pfeiferkorps Schalbruch                    270,5 Punkte
4. Platz Spielmannszug Wehr                                                  260,0 Punkte
5. Platz Trommler- und Pfeiferkorps Hillensberg                    248,0 Punkte
6. Platz Trommler- und Pfeiferkorps "Selfkantia" Süsterseel 247,5 Punkte
7. Platz Spielmannszug "Edelweiß" Havert                               243,0 Punkte
8. Platz Trommler- und Pfeiferkorps Isenbruch                      242,0 Punkte

Bühnenspiel A-Klasse

1. Platz Trommler- und Pfeiferkorps Hastenrath                     146,5 Punkte

2. Platz Fluit- en Tamboercorps "Excelsior" Montfort             132,0 Punkte
3. Platz Fluit- en Tamboercorps "Wilhelmina" Kerkrade           122,5 Punkte

Bühnenspiel B-Klasse

1. Platz Trommler- und Pfeiferkorps Breberen                         132,0 Punkte


Sieger Festzugwertung

Trommler-, Pfeifer- und Fanfarencorps Höngen


Ein kleiner Bericht mit ein paar Schnappschüssen zu unserer Kirmes und der Selfkantplakette folgt in Kürze!

Cold Water Challenge 2014

Was es nicht alles gibt!!! Am 10. Juli ereilte uns eine Nominierung für die diesjährige "Cold Water Challenge", einem nassen Badevergnügen, bei dem man als Spielmannszug am besten musiziernd baden gehen sollte... Diese Jux-Veranstaltung aus dem Internet funktioniert nach dem Kettenbrief-System: Wer einen Clip mit einer Wasseraktion gedreht und auf YouTube eingestellt hat, nominiert bis zu drei andere Vereine. Die Benannten müssen innerhalb einer gewissen Frist selbst einen Wasserclip drehen, ansonsten dürfen sie eine Grillparty für die Truppe organisieren, der sie die Nominierung zu verdanken haben.
Zu verdanken haben wir unsere Nominierung dem Trommler- und Pfeiferkorps Hastenrath, deren einwöchige Frist wir natürlich gerne eingehalten haben und mit einer kleinen Abordnung am 14. Juli baden gegangen sind. Wer sich mal anschauen möchte, wie sich der Spielmannszug Wehr durch die Fluten seiner Heimat kämpft, kann dies unter folgendem Link tun:
Viel Vergnügen!!! Wat eh Wehr!!!

Nachwuchs beim Spielmannszug

Und wieder Nachwuchs beim Spielmannszug! Am 19. Juni hat der kleine Finn das Licht der Welt erblickt. Unser Spielmannszug wünscht den Eltern Jenny und Michael sowie Opa Hermann Josef alles Gute und auch weiterhin einen gesunden Schlaf Zwinkernd

OLS 2014

Am 6. Juli begleitete unser Spielmannszug unsere Schützenbruderschaft und unser Königspaar Katja & Rob beim Aufzug des diesjährigen „Oud Limburgs Schuttersfeest“ in Grevenbicht, einer jährlichen Zusammenkunft aller Schützenbruderschaften aus Belgisch- und Niederländisch - Limburg.





Schützen? Limburg? Was macht dann unser Spielmannszug dort? Ganz einfach: unser Schützenkönig Rob Hermanns stammt aus Grevenbicht und so führte uns diese Konstellation letztlich zu diesem tollen Fest.

Um 13.30 Uhr ging’s von Wehr mit dem Bus los Richtung Niederlande. Nach kurzer Fahrt wurden wir schließlich nahe des Festgeländes abgesetzt und erreichten nach kurzem Fußweg die gigantische Festwiese, die alleine schon so groß war wie unser Dorf. In riesigen Zelten warteten Schützen aus ganz Limburg auf ihren Start beim diesjährigen Aufzug und vertrieben sich die Zeit bei Musik und dem ein oder anderen Bierchen.

 

Nach einem geselligen Beisammensein vor dem Aufzug fanden wir uns am Start ein und entdeckten mit den Spielleuten und Schützen aus Isenbruch einen weiteren Selfkantverein. Und so bildeten die Isenbrucher mit der Startnummer 149 und wir als Nummer 150 den Schluss dieses gewaltigen Aufzugs. Die Straßen Grevenbichts waren gesäumt mit tausenden Zuschauern, die teilweise in mehreren Reihen hintereinander die Strecke einfassten. Der krönende Abschluss stellte ein Vorbeimarsch an einer 100m langen Tribüne dar, bei dem wir sogar unter stehenden Ovationen verabschiedet wurden.

Nach dem Aufzug fanden wir uns wieder im Biergarten ein, wo wir die Zeit bis zur Abfahrt am frühen Abend bei deutschen Fetenhits und kühlem Bier noch gut rumbekamen.

 

Abschließend ist es wohl nicht übertrieben, wenn wir sagen, dass der Aufzug in Grevenbicht wohl eines der größten Erlebnisse der Vereinsgeschichte war, an das wir alle sicherlich noch lange zurück denken werden.

Das niederländische Fernsehen (Limburg 1) war in Grevenbicht dabei und wir waren im Fernsehen dabei. Bilder vom Aufzug findet ihr unter
 
Ab Minute 17:00 ist unser Spielmannszug im Bild. Kurz vorher sind das Trommlerkorps und die Schützen aus Isenbruch zu sehen.

Kirmes in Braunsrath

Am 15. Juni machte sich unser Spielmannszug gemeinsam mit den Schützen und unserem Königspaar Rob und Katja auf den Weg zur Prunkkirmes nach Braunsrath. Nachdem die Braunsrather 2012 als Gastbruderschaft bei unserem Schützenfest in Wehr dabei waren, war unser Gegenbesuch in Braunsrath eine Selbstverständlichkeit. Bei tollem Wetter kamen wir am Nachmittag im kleinen Festzelt im Herzen Braunsraths an. Von dort startete nach einer kurzen Erfrischung schließlich der Festzug, der als erstes Ziel das Königshaus hatte....und das lag NICHT in Braunsrath, sondern in Hontem. Also ging's zunächst von Braunsrath über Selsten nach Hontem. In Hontem ließ sich das Königspaar Stefan und Sonja Dohlen nicht lumpen und lud alle Vereine zu einem kleinen Umtrunk am Königshaus ein. Gestärkt mit den üblichen Erfrischungsgetränken, die auch nötig waren, ging es dann weiter auf die Aufzugsstrecke. Nachdem uns unser Weg nun von Braunsrath über Selsten nach Hontem geführt hatte, setzte er sich von Hontem über Schöndorf fort, um schließlich nach einem Abstecher über Löcken wieder in Braunsrath zu enden. Alles klar?! Braunsrath-Selsten-Hontem-Schöndorf-Löcken-Braunsrath. Hört sich nach viel an, war auch viel, ...aber schön. Die Straßen waren immer mal wieder von applaudierenden Zuschauern gesäumt und so hat der ein oder andere Wehrer auch mal den Weg in diese idylllischen Örtchen gefunden. Dieter! Wie hast du bloß nach Schöndorf gefunden?!?

Den Abschluss bildete schließlich die Parade am Festzelt. Insgesamt war es ein sehr schöner Nachmittag in Braunsrath, den zumindest einige Spielleute von uns noch bei dem ein oder anderen Bierchen auf dem Festzelt sehr gesellig ausklingen ließen. Wir freuen uns auf die Gegenbesuche von Selsten, Hontem, Schöndorf uuuuund Löcken!!! Zwinkernd